Januar 2019

17Jan16:00Thomas Hirschhorn – “Never Give Up The Spot”Kuratorenführung zur Ausstellung16:00 Museum Villa Stuck, Prinzregentenstr. 60

Veranstaltungsdetails

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums zeigt die VILLA STUCK eine groß angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel „Never Give Up The Spot“. Er verwandelt das Museum in eine Ruine, die sich über alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der STUCK VILLA erstreckt und diese zu einem Raum verbindet. Die riesige Ruinenskulptur „Never Give Up The Spot“ erinnert uns an die Zeit, in der wir leben.

Zugleich steht „Never Give Up The Spot“ für das Experiment, Zerstörung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Ruine Unterstände, die zum Verweilen, Diskutieren, Produzieren und Kreieren einladen. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine gebaut ist, stehen zur Nutzung der Besucher bereit: es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Bücher, Zeichenmaterial und einen E-Bass.

Die Ausstellung appelliert an ein neues Verständnis der Institution Museum, das sich dem öffentlichen Raum bedingungslos öffnet und frei von Hierarchien ist. Die Skulptur macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist – jetzt und in der Zukunft – einen klaren Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafür zu riskieren. Es ist ein Ort der alle Menschen willkommen heißt! Der Kurator der Ausstellung Roland Wenninger wird uns durch die Ausstellung führen.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl,  20 Personen, ist eine Anmeldung bis zum 10.1.2019 bei Carola Ludwig erforderlich. Der Eintritt ist frei, die Kosten für die Ausstellungsführung übernimmt das KulturForum.

Organisation: Carola Ludwig

Zeit

17. Januar 2019, 16:00

Ort

Museum Villa Stuck

Prinzregentenstr. 60