Zum Inhalt

Zukunftswerkstatt

AUFBRUCH IM GLOBALEN AUSNAHME / ZUSTAND

Die von Christian Steinau und Uwe Moser organisierte „Zukunftswerkstatt“ des KulturForums am 31. Oktober 2020 durften wir wegen der beschränkten Teilnehmerzahl nicht öffentlich abhalten. Wir trafen uns an diesem Tag mit geladenen Gästen und unter Einhaltung der Abstandsregeln im Lihotzky bei den Domagkateliers.  Es war ein schöner Herbsttag, der es uns zudem erlaubte, die bodentiefen Fenster aufzureißen und für den Austausch von frischer Luft zu sorgen.

Um Sie in wenigstens virtueller Form an diesem Tag teilhaben zu lassen, haben wir die Berichte und Statements gefilmt. Nicht alles war tauglich, es musste gekürzt und geschnitten werden, aber nun liegen die Clips vor und wurden von Lars Mentrup auf YouTube gepostet. Hier finden Sie alle Clips zum Anschauen in der Übersicht:

„Das KulturForum – Geschichte und Zukunft“

Christian Ude, Mitbegründer des KulturForums und Alt-Oberbürgermeister von München berichtet über dessen Anfänge bis hin zur Gegenwart und stellt die Frage, auf welche Weise das KulturForum auf die neuen Anforderungen in einer sich schnell ändernden Welt reagieren kann.

„Das KulturForum – Die Filmreihe“

1992 gründete der Produzent Theo Hinz zusammen mit Edith von Welser-Ude die Filmreihe. Die stellvertretende Vorsitzende des KulturForums, Christine Prunkl, war seit einigen Jahren Mitorganisatorin und führt die Reihe nach Theo Hinz‘ Tod weiter, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut.

„Das KulturForum – Die historische Reihe“

Der stellvertretende Vorsitzende Dr. Michael Stephan verbindet berufliche Neugier mit der Begeisterung, zu historischen Themen [aber nicht nur] Gäste einzuladen, um diese zu Erörtern und dem Publikum in spannenden Gesprächen näher zu bringen.

„Das KulturForum – Kulturreisen“

Tagesfahrten oder mehrtägige Reisen sollen vor allem dem Kennenlernen anderer Städte und Regionen dienen. Gespräche mit Lokalpolitikern, Kulturschaffenden, Publizisten und anderen sind ein wichtiger Bestandteil, wobei auch das Vergnügen nicht zu kurz kommt. Christine Prunkl berichtet kurz darüber.

„Das KulturForum – Das Kuratorium“

Der Vorsitzende des Kuratoriums, Prof. Dr. Thomas Hinz, spricht über Sinn und Aufgabe des Kuratoriums und gibt Anregungen zur zukünftigen Gestaltung des kulturellen Auftrags, worüber in naher Zukunft weiter diskutiert werden muss.

„Das KulturForum – Nachhaltigkeit als Jahrhundertaufgabe“

Sylvia Hladky, Mitglied des Kuratoriums und langjährige Leiterin des Verkehrsmuseums, hat sich viele Jahre lang bei „Klimaherbst“ engagiert. Weder die Politik noch das Gros der Menschen nehmen die jahrzehntelangen Warnungen der Klimaforscher*innen und die Umweltkatastrophen so ernst, dass sie auf umgehende Maßnahmen drängen würden. Was muss noch passieren, bevor es zu spät wird?

„Das KulturForum – Domagkateliers / Kunstturm“

Die Zukunftswerkstatt konnte im räumlich großzügigen, gut belüftbaren „Lihotzky“ stattfinden, nur wenige Schritte von den Domagkateliers entfernt, für die sich Stadtrat Lars Mentrup engagiert eingesetzt hatte. Bei einem Spaziergang erläutert er geplante Erweiterungen zum Beispiel in Form eines „Kunstturm Domagk“, die mehr Raum für bildende Künstler*innen und Musiker*innen schaffen sollen und spricht die Hoffnung aus, dass die städtischen Finanzlage das ermöglichen kann.

„Das KulturForum – Soziale Sicherheit für Selbständige“

Vorstandsmitglied Renate Kürzdörfer ist nicht nur als freie Innenarchitektin mit den Problemen Selbständiger vertraut, sie ist auch Mitglied im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD (AGS). Sie berichtet über die vielfältigen Probleme, vor allem wie Solo-Selbständige in die Solidarsysteme integriert werden können.

„Das KulturForum – Kulturelle Bildung in der Krise“

Diskussion mit Vorstandsmitglied Haimo Liebich, 30 Jahre Stadtrat, hier u. a. im Kulturausschuss und der IT-Kommission, und Felix Taschner von der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. als Gast.

„Das KulturForum – Beitrag der Jusos“

Dariusz Klett-Cotta, Sprecher der Jusos München-Süd, äußert sich zum Thema „Kultur in der Krise“, ergänzende Anmerkungen von Christian Steinau, Mitglied des Vorstands.

„Das KulturForum – Sicht eines Betroffenen“

Der Schauspieler Sven Hussock gehört dem Personenkreis an, die ihren Beruf in dieser Krise nicht mehr ausüben können. Als auch politisch engagierter Künstler spricht er hier die mannigfachen Probleme an.

„Das KulturForum – Was tut die Stadt“

Julia Schönfeld-Knor, kulturpolitische Sprecherin der SPD/Volt-Stadtratsfraktion und Leiterindes Kulturhauses Pelkovenschlössl, kennt die Probleme, für die in unserer vielfältigen Kulturlandschaft Lösungen gefunden werden müssen. Welche Möglichkeiten der Unterstützung sieht die Stadt?

X